Haus der Geschichte: "Vertrauensfragen"

9. November 2018 - Beginn: 16:30 Uhr

„Machen die da oben, was sie wollen? Glauben Sie, was in der Zeitung steht? Bleibt mein Geld etwas wert?“ Solche Vertrauensfragen – wie sie aktuell landauf, landab durch die Medien geistern – bewegten auch die Menschen vor 100 Jahren. Politik benötigt Vertrauen – damals wie heute. 1918 war nach der Niederlage im Ersten Weltkrieg das Vertrauen in die alte soziale und politische Ordnung zerstört. Die Ausstellung zeigt, wie nach dem Ende des Kaiserreichs aus der Revolution die erste Demokratie in Baden und Württemberg entstand, die um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger warb.

Haus der Geschichte - Vertrauensfragen Die große Landesausstellung schaut der jungen Demokratie im Südwesten beim Wachsen zu, macht die Hoffnungen, Träume und Anstrengungen, die Ängste und Befürchtungen der Frauen und Männer von damals sichtbar.

Wir freuen uns sehr, dass Prof. Dr. Thomas Schnabel, promovierter Historiker und seit 1989 engagierter Chef des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg, auch dieses Mal durch die Ausstellung führt. Er wird uns aufzeigen, wie das Vertrauen in politische Institutionen, in den Sozialstaat, in die neue wirtschaftliche und gesellschaftliche Ordnung entstand und schwand. Anhand historischer Exponate, u. a. Fotografien und Alltagsgegenstände, lässt sich belegen, wer Misstrauen und Gewalt säte, wer Vertrauen fasste und wer enttäuscht wurde – und er wird sicherlich den einen oder anderen Bezug in unsere Zeit herstellen.

Haus der Geschichte - Vertrauensfragen
Nach dem ca. einstündigen Gang durch die Ausstellung werden wir „Herzlich. Regional. Traditionell.“ speisen im nahe gelegenen Restaurant „Zum Becher“, einem der ältesten Gasthäuser Stuttgarts.

(Organisiation und Text: Brigitte Ruoff)


Termin:
Freitag, 09. November 2018, 16.30 Uhr

Anmeldezeitraum:
19.10. – 02.11.2018
(Anmeldung zu dieser Veranstaltung per E-Mail an info@prostuttgart.de, per Fax an 0711 – 29 30 24 oder auf dem Postweg nur in diesem Zeitraum möglich!)

Treffpunkt:
16.15 Uhr Haus der Geschichte Baden-Württemberg Konrad-Adenauer-Straße 16, 70173 Stuttgart

Anfahrt:
ÖPNV: Haltestelle Charlottenplatz
Parkmöglichkeit: Parkhaus Staatsgalerie, Konrad-Adenauer-Straße 3

Kosten:
€ 28,- / zzgl. € 5,- für Nicht-Mitglieder (inkl. Eintritt, Führung, Abendessen, Trinkgelder)

Teilnehmer:
25 Personen

 

Pro Stuttgart LogoPro Stuttgart e.V. ist ein aktiver Bürgerverein, dem das Wohl der Landeshauptstadt Stuttgart am Herzen liegt. Er sieht seinen Zweck in der Erhaltung und Ausweitung der gastlichen, kulturellen, touristischen Einrichtungen und Veranstaltungen in der Landeshaupt­stadt Stuttgart. Dabei stehen Fragen der nationalen und internationalen Beziehungen ebenso im Mittelpunkt des Interesses wie die Möglichkeiten der Stadtbelebung und der Stadtwerbung, die Verschönerung des Stadtbildes, die Pflege des Brauchtums, die Erhöhung des Freizeitwerts und die Sorge für die Umwelt und deren Schutz.

Pro Stuttgart Verkehrsverein e.V.

Geschäftsstelle:

Gymnasiumstraße 43

70174 Stuttgart

 

info@prostuttgart.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag bis Freitag: 9 bis 17 Uhr

 

Telefon: 0711 – 29 50 00