Zeit des Wandels

Am Anfang waren die Mitglieder im Verkehrsverein sehr skeptisch, ob durch das neue Verkehrsamt nicht die Grundsubstanz des Vereins fundamental gefährdet werden würde. Doch OB Arnulf Klett versprach eine intensive Kooperation.

Der Verein solle sich nun verstärkt den Stuttgarter Bürger widmen. Einige Jahre später waren die Meinungsverschiedenheiten über die zukünftige Arbeit des Vereins beigelegt. Zum 70-jährigen Jubiläum des Vereins hielt OB Klett eine humorvolle Rede über seine Vorstellungen der Arbeit des neuen Verkehrsvereins, die bei den Vereinsmitglieder sehr gut ankam. Der Zwist war vorläufig beendet, allerdings mit der Anmerkung in der Vereinschronik, dass das neue Verkehrsamt sich mehr als erwünscht um die eigentlichen Aufgaben des Vereins kümmerte.

Schalterraum 1957Im Jahre 1957 hatte der Verkehrsverein schon wieder fast 500 Mitglieder. Die Beiräte des Vereins waren zunehmend aktiv. Die gesellschaftliche Rolle des Vereins innerhalb Stuttgarts wurde immer wichtiger. Wettbewerbe zur Stadtverschönerung, Informationsfahrten für die Stuttgarter Bürger, Plakate und Broschüren wurden in der damaligen Zeit erstellt und an die Stuttgarter Bürger verteilt. Wie schon in der Gründungsphase des Vereins verstärkte man die Aktivitäten in den Bereichen, wo man Unzulänglichkeiten in der Stadt aufspürte, und realisierte mit der Hotelerie, den Verkehrsträgern, mit Instituten und Behörden eine Reihe von Reisen und Veranstaltungen für die Freizeit der Stuttgarterinnen und Stuttgarter, mit dem Ziel, das Image und die Stimmung in der Stadt deutlich zu verbessern.

 

Pro Stuttgart Logo“ Der Pro Stuttgart Verkehrsverein e.V. ist eine Privat-Initiative von Freunden der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Unser Verein widmet sich seit dem Jahre 1885der Erhaltung, Förderung und Ausweitung aller gesellschaftlichen und kulturellen Geschehnisse in Stuttgart.”

Pro Stuttgart Verkehrsverein e.V.

Geschäftsstelle:

Gymnasiumstraße 43

70174 Stuttgart

 

info@prostuttgart.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag bis Freitag: 9 bis 17 Uhr

 

Telefon: 0711 – 29 50 00