Erste Aktivitäten

Ein besonderer Erfolg des Vereins war der sogenannte Blumenkorso im Jahre 1898 mit 130 Fahrzeugen in Stuttgart, der neben den Mitgliedern des Königshauses rund 60.000 Besucher angezogen haben soll. Gottlieb Daimler war im übrigen ebenfalls Teilnehmer des Korsos, der eintrittspflichtig war und dem Verein letztlich rund 4.000 Mark in die Vereinskasse spülte. Diese Einnahmen aus dem Blumenkorso waren auch der Anfang für ein umfangreiches Kulturprogramm, dass der Verein zum Beispiel mit Promenaden-Konzerten im Schlossgarten im Laufe der Jahre mehr und mehr ausbaute. Insgesamt drei dieser Blumenkorsos hat der Verein in den ersten Jahren seines Bestehens veranstaltet – 1898, 1901 und 1910. Und immer war das Wetter hervorragend und das Protektorat des Herzogs Albrecht von Württemberg mit dabei.

Stuttgart als sehr aufgeschlossene Stadt für die Besucher der Welt – das war das Ziel des Verkehrsvereins. Und als der Stuttgarter Verkehrsverein ab dem Jahre 1898 im Schlossgarten sogenannte Amerika-Feste zum Unabhängigkeitstag der USA veranstaltete, war selbst in den USA eine besonders Stuttgart-freundliche Stimmung auszumachen. Da wundert es auch nicht, dass der Verein in dieser Zeit auch schon einen englischsprachigen Stadtführer anbot, verschiedene Karten und Pläne sowie eine Reihe von kleineren Führern und Broschüren. Gut 15 Jahre nach seiner eigentlichen Gründung ließ sich der Verein schließlich ins Stuttgarter Vereinsregister eintragen – am Silvestermorgen des Jahres 1899.

 

Pro Stuttgart Logo“ Der Pro Stuttgart Verkehrsverein e.V. ist eine Privat-Initiative von Freunden der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Unser Verein widmet sich seit dem Jahre 1885der Erhaltung, Förderung und Ausweitung aller gesellschaftlichen und kulturellen Geschehnisse in Stuttgart.”

Pro Stuttgart Verkehrsverein e.V.

Geschäftsstelle:

Gymnasiumstraße 43

70174 Stuttgart

 

info@prostuttgart.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag bis Freitag: 9 bis 17 Uhr

 

Telefon: 0711 – 29 50 00