Aufbau und Neubeginn

„Mir läge daran, den Verkehrsverein zu erhalten. Ich halte es für möglich, dass er mit einem Zuschuss vom 20.000 Reichsmark pro Jahr OB Arnulf Klettdurchkommen könnte“, so lautete ein Schreiben aus dem Büro des neuen Stuttgarter Oberbürgermeisters Arnulf Klett an den städtischen Finanzreferenzen am 13. März 1946. Verfasser dieses Schreibens war der persönliche Referent des OBs, Wolfgang Haussmann, der spätere Justizminister des Landes Baden-Württemberg. Finanzreferent Hirn stimmte umgehend zu, und der Verkehrsverein konnte aufatmen. Haussmanns Aktennotiz war gleichsam die Wiedergeburt des Verkehrsvereins, wobei die Stadt zum damaligen Zeitpunkt noch zu 80 Prozent zerstört war. Keine idealen Voraussetzungen für den Fremdenverkehrs.

Dem Verkehrsverein wurde von den amerikanischen Militärs erlaubt, seine Aktivitäten wieder aufzunehmen – allerdings ohne Vorstände oder Beiräte aus NSDAP-Zeiten. Schon bald gab es eine neue Auskunftsstelle in den Buero Hindenburg 1948Ruinen des Marquardt-Baus. Durch OB Kletts energisches Eintreten wurde nur wenig später am Hauptbahnhof eine weitere Auskunfts-Bude eingerichtet. Im Juli 1948 wurden dieses Provisorium durch neue Räume im Hindenburgbau ersetzt.

Die Zahl der Mitglieder des Vereins war auf kaum 60 gesunken. Viele waren gefallen, gefangen, vermisst, evakuiert oder endgültig weggezogen. Vereinsarbeit war für viele Menschen sinnlos geworden. Auch die ganzen Unterlagen und Archive des Vereins waren durch den Krieg vernichtet. Zum Januar 1949 wurde das städtische Verkehrsamt gegründet, das dem Verkehrsverein eine Reihe von Aufgaben abnahm, zum Beispiel den Neuaufbau der fremdenverkehrsfördernden Einrichtungen im Kultur, Verkehrs- und Freizeitbereich. Diese Aufgaben konnte der Verein schon aus Satzungsgründen nicht leisten. Von den finanziellen Hintergründen ganz zu schweigen.

 

Pro Stuttgart Logo“ Der Pro Stuttgart Verkehrsverein e.V. ist eine Privat-Initiative von Freunden der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Unser Verein widmet sich seit dem Jahre 1885der Erhaltung, Förderung und Ausweitung aller gesellschaftlichen und kulturellen Geschehnisse in Stuttgart.”

Pro Stuttgart Verkehrsverein e.V.

Geschäftsstelle:

Gymnasiumstraße 43

70174 Stuttgart

 

info@prostuttgart.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag bis Freitag: 9 bis 17 Uhr

 

Telefon: 0711 – 29 50 00