Ehemals freie Reichsstadt Reutlingen an der Echaz

2. November 2017 - Beginn: 8:45 Uhr

Früher war Reutlingen bekannt für seine Textil- und Lederindustrie mit dem uralten Handwerk des Färbens und Gerbens. Bis Anfang des 19. Jahrhunderts galt Reutlingen als Hochburg der Reformation. Matthäus Alber, der „Luther Schwabens“, predigte 25 Jahre als wortgewaltiger Reformator die befreiende Kraft des Evangeliums an der Marienkirche. Der größte Sohn der Stadt ist Friedrich List (1789-1846): Nationalökonom, Vorkämpfer für die deutsche Zollunion und Eisenbahnpionier.

Unser Programm beginnt mit der Begrüßung durch OB Barbara Bosch im Rathaus. Bei einer historischen Stadtführung lernen wir den Kontrast zwischen Tradition und Moderne am Fuße der Schwäbischen Alb kennen. Beim Flanieren zwischen mittelalterlichem Fachwerk, gotischer Kirchenbaukunst und moderner Stadtarchitektur lässt sich viel Einzigartiges, Interessantes und Kurioses entdecken, z.B. die „Engste Straße der Welt“ (Guinness-Buch der Rekorde).

Reutlingen

Gelegen auf der Sonnenseite des Reutlinger Hausbergs bietet das 4-Sterne Hotel-Restaurant Achalm einen einzigartigen Blick auf Reutlingen, Pfullingen, die Schwäbische Alb und ins Neckartal. Dort bietet uns Familie Dollinger und ihr Team ein gehobenes 3-Gang-Menü an.

Reutlingen

Gestärkt besuchen wir nun den Kunstverein Reutlingen e.V. Seit 1953 fördert und vermittelt er in über 300 Ausstellungen zeitgenössische Kunst. Das Spendhaus mit Werken von Hap Grieshaber befindet sich derzeit leider im Umbau. Die beiden Künstlerinnen Talisa Lallai und Jana Schröder präsentieren ihre Exponate vom 17.9. bis 12.11.2017. Talisa Lallai nutzt gefundenes Fotomaterial, das sie ausdrücklich mit analoger Fotografie weiterverarbeitet. Jana Schröder notiert in skripturalen Aufzeichnungen, schwungvollen Lagen, Kolonnen, Zeilen, Rastern oder feinen Gespinsten die Gesten ihrer Hand.

Im weit über Reutlingen hinaus bekannten Kult-Café Sommer, in der Conditorei-Chocolaterie-Confiserie, führt der Konditormeister Andreas Sommer in 3. Generation das Haus. Seine Schwarzwälder Kirschtorte wurde mehrfach zur besten in ganz Deutschland gekürt, weshalb wir unbedingt dort zum gemütlichen Abschluss einkehren wollen.

Wir bedanken uns bei Frau Sabine Seume von der START-Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH für die tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung!

(Organisation und Text: Hartmut Junker)


Termin:
Donnerstag, 02. November 2017, 8.45 Uhr (Abfahrt) bis ca. 18.45 Uhr (Rückkehr)

Treffpunkt:
8.30 Uhr Hotel Am Schlossgarten, gegenüber Hbf Stuttgart

Kosten:
€ 91,- / zzgl. € 5,- für Nicht­-Mitglieder
(Leistungen: Bus, Empfang, Führungen, Mittagessen, Eintritt, Kuchengedeck, Trinkgelder; Getränke Selbstzahler)

Teilnehmer:
max. 50 Personen

Hinweis:
Unser Bus parkt bei der Ankunft am ZOB, dann 10 Min. Fußweg zum Rathaus am Marktplatz.


Telefonische Anmeldung und weitere Informationen unter 0711 / 29 50 00 bei unserer Geschäftsstelle.
Auch Nichtmitglieder sind willkommen!

 

Pro Stuttgart Logo“ Der Pro Stuttgart Verkehrsverein e.V. ist eine Privat-Initiative von Freunden der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Unser Verein widmet sich seit dem Jahre 1885der Erhaltung, Förderung und Ausweitung aller gesellschaftlichen und kulturellen Geschehnisse in Stuttgart.”

Pro Stuttgart Verkehrsverein e.V.

Geschäftsstelle:

Gymnasiumstraße 43

70174 Stuttgart

 

info@prostuttgart.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag bis Freitag: 9 bis 17 Uhr

 

Telefon: 0711 – 29 50 00